Unser Konzept ist technisch ausgereift.

Wir bauen auf offenen Standards in Form von XML auf, verschlüsseln alle Datenübertragungen und sorgen dafür, dass Sie Ihren Bürger einen optimalen Service bieten.

  • Durch die Verwendung von XML-Schema als offener Standard haben Sie die Sicherheit, dass auch verschiedene Formulare einheitliche Datensätze abliefern. Dadurch lässt sich auch die Anbindung Ihrer innerbehördlichen EDV-Lösungen problemlos bewerkstelligen.

  • Durch die Verwendung unterschiedlicher Darstellungen (HTML, PDF und zukünftig XML) können Sie den Bürger beim Ausfüllen mit HTML-Lösungen in Form eines interaktiven Dialogs unterstützen und die Daten am Ende trotzdem in einen druckgenauen PDF-Formular bereitstellen.

  • Der Bürger benötigt nur Standardtools zur Bearbeitung des Online-Formulars: Browser ab Version 4.0 und der (kostenfreie) Acrobat Reader 4.0 genügen. Keine Installationen oder unbekannten Programme kommen zum Einsatz.

  • Personenbezogene Daten werden stets verschlüsselt übertragen.

  • Für jedes Formular kann die Behörde festlegen, wie (z.B. SSL, E-Mail mit Verschlüsselung, Drucker-Job oder sogar Fax) und an wen (Sachbearbeiter XY, Datenbank, Workflow-Tool o.ä.) die elektronisch eingereichten Daten geleitet werden sollen.

  • Auch für den Sachbearbeiter in der Behörde bieten wir - auf Wunsch - mit unserer "Inbox" ein einfaches webbasierte Tool zur Formularbearbeitung an.

  • Sie können Ihre Formulare mit Hilfe unseres Editors selbst erstellen, von Verlagen kaufen oder mieten oder durch Drittanbieter umsetzen lassen. Everything goes!

  • Unsere Lösung funktioniert ohne Änderungen auch für behörden-interne Formulare.

  • Wir bieten Ihnen diese Lösung als Miet-Modell an. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, elektronische Formulare ohne große Kosten oder Beschaffungen zu nutzen.

Für schnell entschlossene Interessenten bieten wir eine kostenfreie Testphase an. Setzen Sie sich mit Herrn Ulrich Fraus, Tel. 089 / 21 09 67-20 in Verbindung.